Festival am 13.09.2019: Christof Irniger Pilgrim

FR 13.09.2019 Theater am Ring, Villingen-Schwenningen

 

Christoph Irniger, ts
Stefan Aeby, p
Dave Gisler, g
Raffaele Bossard, b
Michi Stulz, dr

 

„Pilgrim“ nennt sich die Band des Saxofonisten Christoph Irniger aus Zürich. Seit etwa fünf Jahren sind die Musiker auf Pilgerreise  für ihre Überzeugung: eine sehr aufregende Klangsprache zu kreieren, die voller Spielfreude und Ideenreichtum steckt. „Pilgrim“ zählt zu den Aktivposten der Jazzszene im Nachbarland Schweiz. Das Quintett hat die engen Grenzen des Heimatlandes längst hinter sich gelassen und  auf vielen internationalen Jazzfestivals gespielt Geübte Pilger bringt so etwas aber nicht aus der Ruhe. Das Quintett spornt das allenfalls an. Im Kollektiv musizierend, nehmen sich die Musiker Zeit, Stimmungen auszuloten und atmosphärische Sounds aufzubauen. Freiraum für Spontanität und Improvisation zählen natürlich dazu. Dieser wird von den Akteuren, die ein hervorragendes Verständnis für einander verspüren, meisterhaft genutzt. Neben dem Saxofonisten Irniger ist mit dem Gitarristen Dave Gisler einer dabei, der akustische und elektrische Klangbilder wie selbstverständlich verzahnt entstehen lässt. Pianist Stefan Aeby kann fast unhörbar in sich zusammensinken, aber dann fast aus dem Nichts heraus pralle ohrwurmartige Figuren zu tanzbaren Klangkaskaden entstehen lassen. Bassist Raffaele Bossard und Drummer Michi Stulz ergänzen die stets von Überraschungen geprägten Ausflüge ihrer Mitspieler vorzüglich.

 

„Leute, die über Jazz Bescheid wissen, werden bestätigen, dass Christoph Irniger zu den größten Versprechen gehört, die der zeitgenössische Schweizer Jazz im Moment gibt.“ (Jazzthetik)

online ticket service